Musikverein Kißlegg: Immer guat drauf
Musikverein Kißlegg: Immer guat drauf
Musikverein Kißlegg
Musikverein Kißlegg

Musikball 2016

Meister des Handtuchtanzes!

Kißlegger Musikball am 23.01.2016

Noten "Eins Plus" für den Kißlegger Musikball vor vollbesetzter Festhalle

Beim 19. Musikball war heuer wieder Garant für beste Stimmung und Unterhaltung, denn mit dem Motto: "Note EINS PLUS: Kißlegg macht den Schulabschluss!". versetzen die Kißlegger Musiker Ihr Publikum zurück in die Schulzeit. Der Musikverein konnte auch mit dieser Veranstaltung im Jubiläumsjahr zum 220-jährigen Bestehen sein Publikum wie gewohnt bestens unterhalten.

 

Die beeindruckende Fotodokumentation des Abends von Raphael Thanner gibt es hier: Musikball 23.01.2016

 

Viele Ballbesucher hatten sich mottogerecht verkleidet, so gab es allerlei Schüler, Stundenten, Hausmeister, Buntstifte und sogar Schüler der Hasenschule zu sehen. Im Programm wurde auf alle Fälle wenig gelernt und viel ge-albert!

Nachdem der Musikverein Kißlegg unter großem Applaus in die Halle einmarschierte, wurden die Gäste wieder wie gewohnt mit allerlei lustigen Programmpunkten unterhalten. Durch das Programm führten Sandra Würzer und Max Dunst. Gleich zu Beginn zeigten die 6 adretten Mädels von Pipis Power Brass Band (Thomas Räth, Matthias Bischofberger, Franz Würzer, Michael Mader, Matthias Zimmerer, Reinhold Elsässer) beim Schulband-Contest, was sie drauf haben. „Kißleggs erste Girl-Band“ sorgte mit Ihrer Interpretation von „My Way“ für viel Gelächter und begeisterte dann das Publikum mit ihrer Spieluhren-Gesangseinlage. Nach einer fetzigen Tanzrunde betraten Gebhard (Hermann Fimpel) & Brose (Anton Kling) die Bühne, um wieder von den Missgeschicken der Kißlegger vom vergangenen Jahr zu berichten. Schallendes Gelächter und viel Applaus war wieder einmal der Lohn für die Geschichten der beiden Kißlegger Originale, die sich in diesem Jahr als Hausmeister im Archiv der Kißlegger Grundschule umschauten. Anschließend lud wieder die Top-Band „Hindervier“ mit einer musikalischen Stimmungsrunde zum Tanzen ein.

Auch ein Sketch zum Film „Fack ju Göthe“ informierte die Kißlegger wie es heutzutage in der Schule zugehen kann. Die Darbietungen sorgten für viel Gelächter, denn die MVK-Schüler „aus bildungsfernen Schichten“ (Lena Elsässer, Melanie Müller, Sandra Kolb, Michael Brack, Thomas Brack, Florian Rude, Florian Radke, Raphael Hau) und ihr Lehrer (Manuel Schwarz) verstanden es, immer wieder humorvolle Akzente zu setzen, sodass die Lachmuskeln der Zuschauer immer wieder stark beansprucht wurden.

Nach einer weiteren Tanzrunde des Musikvereins zeigten die Cheerleader (Claudia Kraft-Dunst, Luisa Wolf, Sandra Radke, Edith Kesenheimer, Anja Bischofberger, Melanie Brack) und Basketballer (Jan Elsässer, Lukas Würzer, Alexander Buffler, Johannes Briechle, Fabian Brugger)  dem Kißlegger Publikum, wie eine Tanzvorstellung a la „High School Musical“. Ihre Darbietung wurde mit lautstarkem Applaus belohnt.

Danach folgte ein weiterer Höhepunkt der Abends: die leichtbekleideten Handtuch-Tänzer (Daniel Arnold, Andreas Briechle) erhielten zu Recht wahre Applausstürme für ihren Tanzauftritt. Unter lieblichen Klängen zeigten Sie, dass man sich mit einem Handtuch nicht nur Abtrocknen, sondern auch prima tanzen kann. Sie begeisterten das Kißlegger Publikum, sodass unter tosendem Applaus noch eine Zugabe notwendig wurde.

Zum Abschluss des Programms verabschiedete Vorstand Albert Schwarz das Publikum und am Schluss wurde mit der traditionellen Fasnetsmusik das Programm abgerundet.

Anschließend unterhielt nochmals die Tanzband „Hindervier“ das Publikum gekonnt mit Evergreens und Hits und füllte die Tanzfläche noch bis weit in die Nacht hinein. Auch dieses Jahr bot der Musikball mit seinem gelungenen Mix aus Sketchen, Tanzdarbietungen und stimmungsvoller Musik perfekte Unterhaltung für Zuschauer jeden Alters. Am Schluss waren sich alle einig, einen wirklich gelungener Abend erlebt zu haben, der bei vielen in der Bar noch bis weit in die Nacht weiter ging.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

----- 220 Jahre MV Kißlegg -----

Aktuelles

Gigantischen Geburtstagsparty (Bericht)

4.11. Jahreskonzert mit JBO (mehr Termine)

www.pekana.com